BesucherzÀhler

Heimatchronik von Monreal

Die wechselvolle Geschichte von
Monreal in der Vordereifel,
das schönste Dorf in Deutschland 2004,

wird hier in einem umfangreichen Paket
vom Monrealer Heimatforscher und Chronisten Friedrich Hermes vorgestellt:

1. Die Heimatchronik 2011 von Friedrich Hermes, Merzig,
ist die Zweitauflage der Heimatchronik 2002, die wegen des Autorenstreites 2003 bis 2006 nicht mehr  nachgedruckt wird. Weitere Einzelheiten hierzu siehe das  Vorwort zur Heimatchronik 2011 und die dort enthaltene Anlage.
Die 359 Seiten umfassende, wesentlich erweiterte, insbesondere um die Ereignisse seit 2002, und zusĂ€tzlich reichlich bebilderte Chronik enthĂ€lt nicht nur die Ortsgeschichte von Monreal von der Urzeit bis heute, sondern ist durch deren Einbindung in die allgemeine Geschichte in weiten Teilen ein in lebendiger Sprache geschriebenes deutsches Geschichtsbuch. Neben den Geschichtsinteressierten dĂŒrfte sie durch die vielen Personennamen von Amtspersonen, Zunftmeistern, Pfarrern, Lehrern, Hofleuten, MĂŒller, Auswanderern, Handwerkern u.a. aus dem alten Monreal, auch fĂŒr Ahnenforscher interessant sein.
Desweiteren findet die/der an Monreal Interessierte eine Chronologie Monreal bis 06/2016 vor, die in Zukunft einmal jĂ€hrlich fortgeschrieben werden soll. Außerdem einen Beitrag von Friedrich Hermes, Merzig, zum Thema: Die “verdrehte “Monrealer Kirmes

2. Das „Verzeichnis vieler merkwĂŒrdigen Sachen ...“
von Walter Henerici (*1765, + 1834) BĂŒrger in Monreal, Eifel

Walter Henerici ist der erste nachweisbare Chronikschreiber in Monreal. Musikalisch begabt brachte er sich selbst das Violinspiel bei. Er beschĂ€ftigte sich als Buchbinder und zeitweise auch als Organist. Seine damals außergewöhnlich seltene Schreibgewandtheit nutzte er als Heimatforscher. Dazu stöberte er im in Monreal noch vorhandenen Archiv und befragte alte Leute. Ohne Walter Henerici könnten viele Fragen nicht beantwortet werden.

3. Geschichte und Ereignisse in Monreal, Eifel, von Karl Krauhs,
Lehrer in Monreal von 1880 – 1894 (+1899
)
Aufbauend auf Walter Henerici fĂŒhrt Karl Krauhs seine eigene Chronik bis um ca. 1890 fort.

4. Das "Ortsfamilienbuch von Monreal" von Manfred RĂŒttgers, Sankt Augustin, aus 2011/2012
Als Krönung des Ganzen sind in diesem Ortsfamilienbuch die Personendaten der Familien mit Kindern zusammen gestellt, die von 1621 bis Mitte des 20. Jahrhunderts in Monreal lebten. Die Monrealer sind hierdurch in der Lage, ihre Vorfahren bis ins 17. Jahrhundert zu ermitteln. DarĂŒber hinaus erhĂ€lt man durch Einordnung ihrer Lebenszeit in den entsprechenden Zeitabschnitt der Chronologie noch eine Art Lebenslauf, der ihre Erlebnisse in Monreal widerspiegelt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alle genannten BĂŒcher können zum eigenen Gebrauch kostenlos herunter geladen werden. Lediglich die Weiterverbreitung aller Art  ist an die schriftliche Zustimmung des jeweiligen Autors gebunden.
Wer ErgĂ€nzungen zu den genannten Veröffentlichungen zur VerfĂŒgung stellen möchte, wende sich bitte an die unter Kontakt/Impressum genannte E-Mail Adresse.

Über eine Kontaktaufnahme bei Interesse an den (dem) hier aufgefĂŒhrten Chroniken/Ortsfamilienbuch freue ich mich.

Ihr Friedrich Hermes, Merzig

Löwen von Monreal

Welcome

Flagge USA
Flagge Großbritannien

Bienvenue

Frankreich Flagge

Welkom bij

Flagge Niederlande
Monreal Panoramabild